Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


paedagogik

2 Pädagogik

2.1 Unterrichtsentwicklung mit neuen Medien

2.1.1 Unterrichtsgestaltung

a) Interaktivität

Im Rahmen von z.B. Lernprogrammen, Quiz oder Tests in Lernplattformen kann der Schüler sein Lerntempo und den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen, so dass mit geeigneten Aufgabenstellungen eine sehr hohe Individualisierung erreicht werden kann.

b) Multimedialität

Durch die Verknüpfung verschiedener Darstellungsformen, insbesondere herkömmlicher Texte und Grafiken mit Audio-, Video- oder Aminationssequenzen, kann in vielen Bereichen eine größere Anschaulichkeit erzielt werden, als dies nur mittels einer statischen Darstellung wie in einem gedruckten Buch möglich ist.

c) Vernetzung und räumliche Flexibilisierung

Da man nicht mehr zwingend an den Computerraum oder – im Falle vorhandener Lerncluster – auch den Klassenraum gebunden ist, können Rechercheaufträge räumlich flexibel erledigt werden.
Zusätzlich ist über das Inter- bzw. Intranet sowie ggf. eine Lernplattform auch ein Austausch der Schüler untereinander möglich.

2.1.2 Einsatz von online-Lernplattformen

  • Bereitstellung von Unterrichtsmaterial in MOODLE-Kursen für jede Lerngruppe; für die Wahl geeigneter Kursnamen stellen wir hier ein online-Werkzeug zur verfügung.
  • Dateiaustausch (Datenbank); ebenfalls sehr gut geeignet für die Sammlung und Archivierung schriftlich erhobener Leistungsnachweise in Fachschaftskursen oder auch für online-Lehrerzimmer
  • Zusammenarbeit/Kooperation (Wiki); empfehlenswert für die gemeinsame Dokumentation und Präsentation von Projektergebnissen

2.1.3 Digitale Schulbücher

Sofern an der Schule abschließbare Aufbewahrungsmöglichkeiten bestehen, wäre es denkbar, dass der Schüler in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft die gedruckte Form des Schulbuchs entweder in der Schule oder zu Hause lässt und am jeweils anderen Ort dann auf die digitale online-Fassung zugreift.
Das sich durch das Notebook ja ansonsten verschärfende Problem des Gewichts der Schultaschen würde sich durch den entfallenden Büchertransport wieder verringert.

Schreibzeug in Form von Stiften und Blockblättern und ggf. Heften wird aber weiterhin benötigt, da händisches Mitschreiben im Regelfall im Gegensatz zum Tippen immer noch eine größere Behaltensleistung und auch eine bessere Wiederabrufbarkeit des Erlernten bei Leistungserhebungen gewährleistet.
Leider ist die Lizenzierung derzeit noch nicht bei allen Verlagen gesammelt über Volumenlizenzen über die Schule möglich, so dass eine individuelle Anmeldung noch zu aufwändig ist.
Als Anlaufstelle für privat erworbene digitale Schulbücher bieten die Verlage bereits die gleichnamige online-Plattform an.

2.2 Medienkompetenz

2.2.1 Verantwortungsvolle Mediennutzung

  • Computerspiele
  • Urheberrecht
  • Deep Web Datenbank Recherche auch mit OpenAccess Katalogen
  • Einschätzen der Seriosität von online-Quellen
  • Sorgsamer Umgang mit den Geräten

2.2.2 Regeln für den Notebookgebrauch

  • Zuklappen der Notebooks während anderer Unterrichtsphasen; dies ist sowohl ein Gebot der Höflichkeit dem Lehrer sowie den Mitschülern gegenüber und ermöglicht darüber hinaus auch erst eine ungeteilte Aufmerksamkeit.
  • Während des Unterrichts dürfen keinerlei Audio-, Video- oder Bildaufnahmen erstellt werden, es sei denn, dies ist ausdrücklich durch die verantworliche Lehrkraft erlaubt worden!
  • Verbot rassistischer, pornographischer und sonstiger verbotener Inhalte
  • Keine private Nutzung des Schulnetzes außerhalb des Unterrichts, insbesondere keine größeren Film- oder Musikdownloads (neben der damit häufig verbundenen Urheberrechtsproblematik ist auch die Blockade des Netzwerks für sinnvolle Inhalte anderer Nutzer zu vermeiden)
  • Die Notebooks von Mitschülern und auch die Dateien von Mitschülern müssen unbedingt pfleglich behandelt werden!
  • Getränke oder andere Flüssigkeiten sind unbedingt von den Notebooks fernzuhalten.
  • Beleidigende Formulierungen sind online ebenso wie offline zu vermeiden!
  • Verstöße gegen diese grundlegenden Verhaltensregeln werden konsequent kontrolliert und nötigenfalls auch im Rahmen der Schulordnung sanktioniert.

2.2.3 Medienproduktion und -bearbeitung

  • Referate, Präsentation von Projektergebnissen
  • Digitale Hefteinträge und Exzerpte
  • Podcasts, Hörspielbearbeitung
  • Bildbearbeitung
  • Einfache Berechnungen, z.B. zur Versuchsauswertung mit Tabellenkalkulation
  • Analyse von Filmsequenzen
  • Einblick in moderne, auch kooperative Webtechnologien (Wikis, Blogs)
  • Quiz- und Testformate zur Grundwissenssicherung durch die Schüler selbst erstellen lassen mit geeigneten online-Autorenwerkzeugen

2.2.4 Fachspezifischer Unterrichtseinsatz

a) Deutsch und moderne Fremdsprachen

  • Textarbeit, Vergleich von Hausaufgaben, Gruppen- und Einzelarbeiten
  • Digitale Texterstellung, auch Gliederungen, Inhaltsverzeichnisse, …
  • Arbeit mit Wörterbuch bzw. Dictionary
  • Fehleranalysen
  • Journalistisches Arbeiten mit Recherche, ggf. auch Aufzeichnung von Interviews
  • Freie Literatur: Projekt Gutenberg

b) Mathematik und Naturwissenschaften

c) Kunst

  • Recherche, Werkanalyse
  • Design: Entwürfe und Gestaltung

d) Musik

  • Notensatz, Partitur
  • Musikbeispiele
  • Einfache Kompositionen

e) Sport

  • Bewegungsanalysen
  • Spielanalysen
paedagogik.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/17 14:24 von jakj