Browser mit temporärem Profil pro Sitzung

Download aller Skripte

browser-mit-profil-pro-sitzung-alle-skripte.zip (Hinweise zur Installation und zum Gebrauch s.u.)

browser-mit-profil-pro-sitzung-desktop-integration-linux.zip (Vorlagen für eine Integration mit Programmstartern unter Linux.
Zur Installation müssen die Dateien vorher mit sudo in die entsprechenden Ziel-Verzeichnisse kopiert und die .sh und die .desktop Dateien ausführbar gemacht werden:

/usr/bin/chrome-mit-profil-pro-sitzung.sh
/usr/bin/firefox-mit-profil-pro-sitzung.sh
/usr/share/applications/chrome-temporaer.desktop
/usr/share/applications/firefox-temporaer.desktop
/usr/share/pixmaps/chrome-temporaer.png
/usr/share/pixmaps/firefox-temporaer.png

Anschließend stehen im Hauptmenü unter "Internet" die beiden zusätzlichen Programmstarter "Chrome temporäres Nutzerprofil" bzw. "Firefox temporäres Nutzerprofil" zur Verfügung.

Einsatzzweck

Es können mit dem gleichen Browser mehrere, voneinander völlig unabhängige Browser-Sitzungen in verschiedenen Fenstern gestartet werden. Dies ist beispielsweise nützlich für Debugging-Zwecke, wenn man sich gleichzeitig mit verschiedenen Accounts in der gleichen Moodle-Plattform anmeldet.

Im Gegensatz zu einem Incognito- bzw. Privatem-Fenster-Modus sind im Verlauf der Sitzung die Cookie-Einstellungen nicht eingeschränkt, so dass z.B. manche Zeitungs-Seiten eine Darstellung der Inhalte nicht unterdrücken.
Downloads die aus den Browser-Fenstern mit den temporären Profilen heraus getätigt werden, bleiben erhalten. Lesezeichen oder in diesen Fenstern im Sitzungsverlauf installierte Browser-Erweiterungen bleiben nicht erhalten.

Es wird bei diesen Fenstern nicht empfohlen, sich z.B. in den Chrome/Chromium-Fenstern mit einem Google-Account bzw. in einem Firefox-Fenster mit einem Mozilla-Account anzumelden, da die häufig mit einem solchen Account verbundenen Synchronisations-Funktionen (geöffnete Tabs, Add-Ons, Extensions bzw. Apps, Verlauf, sonstige Einstellungen) Probleme bereiten können!

System-Voraussetzungen

Die folgenden Skripte sind für Linux konzipiert. Mit kleineren Abwandlungen könnten sie jedoch prinzipiell auch für macOS oder Windows eingesetzt werden.

Im Mate-Desktop muss im dconf-editor der Schlüssel org.mate.caja.preferences executable-text-activation auf 'ask' gesetzt werden. In GNOME-Desktop muss analog dazu org.gnome.nautilus.preferences executable-text-activation ebenfalls auf 'ask' gesetzt werden. Über die Benutzeroberfläche ist dies in beiden Umgebungen erreichbar über Persönlicher Ordner > Bearbeiten > Einstellungen > Verhalten > Ausführbare Textdateien: ☒ Jedes Mal nachfragen.

Auf einem Terminal-Server ist dies jedoch keine geeignete Methode, da die Löschung der temporären Profilverzeichnisse nicht sichergestellt werden kann.

 Chrome

Skript-Installation

  1. Download der Datei chrome-mit-profil-pro-sitzung.sh
  2. Im Terminal einmalig die beiden Befehle eingeben, um zunächst ins Download-Verzeichnis zu wechseln und anschließend die Skript-Datei als Programm ausführbar zu machen:
    cd ~/Downloads
    chmod +x chrome-mit-profil-pro-sitzung.sh
    
  3. Je nach Desktop-Umgebung Doppelklick auf die Skript-Datei und Ausführen

Skript-Quelltext

 Chromium

Skript-Installation

  1. Download der Datei chromium-mit-profil-pro-sitzung.sh
  2. Im Terminal einmalig die beiden Befehle eingeben, um zunächst ins Download-Verzeichnis zu wechseln und anschließend die Skript-Datei als Programm ausführbar zu machen:
    cd ~/Downloads
    chmod +x chromium-mit-profil-pro-sitzung.sh
    
  3. Je nach Desktop-Umgebung Doppelklick auf die Skript-Datei und Ausführen

Skript-Quelltext

 Firefox

Skript-Installation

  1. Download der Datei firefox-mit-profil-pro-sitzung.sh
  2. Im Terminal einmalig die beiden Befehle eingeben, um zunächst ins Download-Verzeichnis zu wechseln und anschließend die Skript-Datei als Programm ausführbar zu machen:
    cd ~/Downloads
    chmod +x firefox-mit-profil-pro-sitzung.sh
    
  3. Je nach Desktop-Umgebung Doppelklick auf die Skript-Datei und Ausführen

Skript-Quelltext

Temporäre Browser-Profile löschen

Löschskript-Installation

  1. Download der Datei temporaere-browserprofile-loeschen.sh
  2. Im Terminal einmalig die beiden Befehle eingeben, um zunächst ins Download-Verzeichnis zu wechseln und anschließend die Skript-Datei als Programm ausführbar zu machen:
    cd ~/Downloads
    chmod +x temporaere-browserprofile-loeschen.sh
    
  3. Zum Ausführen des Löschskripts - erst nach dem Schließen der mit temporären Benutzerprofilen mit den Skripten unten geöffneten Browserfenster - im Terminal den Befehl eingeben
    cd ~/Downloads
    chmod ./temporaere-browserprofile-loeschen.sh
    

Löschskript-Quelltext