Summenformel

 Hilfe

Verwendung

Tippe eine Summenformel oder eine Formelgleichung ganz normal ein, also ohne das Hochstellen von Ladungen und ohne das Tiefstellen von Indizes.

Erst wenn die Formel eines Stoffes bzw. eines Teilchens fertig ist und das nächste Leerzeichen folgt, wird die Schreibweise des vorangegangenen Formelbereichs automatisch komplett angepasst.

Koeffizienten müssen immer durch ein Leerzeichen vom nachfolgenden Formelbestandteil abgetrennt werden, andernfalls würden sie automatisch tiefgestellt.

Spezielle Eingaben

Bedeu­tung Ein­gabe Ergeb­nis
Hoch­stellen einer La­dung er­zwingen (mit ^ Caret/Zirkumflex)
z. B. für das dreifach negativ geladene Nitrid­ion.
Die Eingabe N3- würde andernfalls das aus drei Stickstoffatomen zusammengesetzte, nur einfach negativ geladene Azidion N₃⁻ ergeben.
N³⁻
Reaktions­pfeil
Gleichgewichts­pfeil
Mesomerie­pfeil ↔︎
Gas­förmig
Nieder­schlag
Einfach­bindung
Drei­fach­bindung
unge­paartes Elek­tron an einem Radikal
tief­gestell­tes klei­nes n (mit _ Unterstrich)
z. B. allgemeine Summenformel der Kohlenhydrate CₙH₂ₙOₙ oder Cₙ(H₂O)ₙ
tief­gestell­tes + (mit _ Unterstrich)
z. B. allgemeine Summenformel der Alkane CₙH₂ₙ₊₂
tief­gestell­tes - (mit _ Unterstrich)
z. B. allgemeine Summenformel der Alkine CₙH₂ₙ₋₂
positive for­male La­dung
negative for­male La­dung
Griechische Kleinbuchstaben α

Was ist eine „Summenformel“?

Eine Summenformel gibt in der Chemie die Art und die Anzahl der enthaltenen Teilchen und ggfs. die Gesamtladung an.

Bei aus Ionen aufgebauten Salzen liegt der Sonderfall einer Verhältnisformel vor. In diesem Fall geben die Indizes das Zahlenverhältnis der enthaltenen Ionen an.
Beispiel: Fe₂O₃

Bei Molekülen oder Molekülionen liegt der Sonderfall einer Molekülformel gib vor. In diesem Fall geben die Indizes die konkrete Anzahl der im Molekül enthaltenen Atome an.
Beispiele: SO₃ , SO₄²⁻

In einem Salz können auch Molekülionen vorliegen. In diesem Spezialfall sind dann innerhalb der Verhältnisformel die Molekülformeln enthalten.
Beispiele: (NH₄)₂SO₄ , Ca(NO₃)₂

In sogenannten Komplexverbindungen können auch mehrere Moleküle gemeinsam mit einem Zentralatom bzw. Zentralion wiederum eine gemeinsame Einheit, ein Komplexion bilden, welches schließlich auch Teil eines Salzes sein kann. Die innere Molekülformel wird dann in runde Klammern gesetzt und das Komplexion steht in eckigen Klammern.
Beispiele: K₃[Fe(CN)₆] , [Fe(SCN)₃(H₂O)₃] , [Fe(SCN)₆]³⁻

Bei einer Halbstrukturformel kann durch das Zerlegen in Gruppen oder die Darstellung einzelner Bindungen auch die Verknüpfung von Molekülbestandteilen erkennbar gemacht werden.
Beispiele: CH₃COOH , CH₃CH₂OH , H₂C=CH₂ , H–C≡C–H , (HO)C(=O)(OH)