Hilfe bei technischen Problemen

Leider unterstützen (noch) nicht alle Webbrowser die unten beschriebenen, recht neuen Technologien vollständig, so dass es möglicherweise schon hilft, die gleiche Seite nochmals mit einem anderen Webbrowser auszuprobieren. Die Editierprogramme und die damit erstellten Übungsaufgaben werden jeweils mit den aktuellen Versionen von Mozilla Firefox und Google Chrome getestet, daher werden diese beiden empfohlen.
Ältere Versionen des Internet-Explorers werden ausdrücklich nicht unterstützt.

Falls sich das Programm dann trotzdem nicht wie erwartet verhält, so kann man in den genannten Webbrowsern mit der Tastenkombination Strg+Shift+J die JavaScript-Fehlerkonsole öffnen. Alle dort bereits vorliegenden Meldungen werden dann zuerst gelöscht und die Seite anschließend neu geladen. Die neu erscheinenden Fehlermeldungen können dann kopiert oder auch als Screenshot zusammen mit einer kurzen Beschreibung (Adresse der betroffenen Seite, Betriebssystem-Version und Browser-Version) an die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden.

Fortgeschrittene Anwender können auch mit dem Firefox-Add-on Firebug (nach Aktivierung der Netzwerküberwachung mit F12 unter „Netwzwerk“ > „aktiviert“, dann Seite neu laden mit F5) die Ladegeschwindigkeit der einzelnen vom Programm benötigten JavaScript-Bibliotheken kontrollieren. Möglicherweise ist ja der jQuery oder MathJaX bereitstellende Server gerade nicht verfügbar.

Mehrere Übungen zusammenfassen

Die Anpassung der hier als Download angebotenen Rahmenseitenvorlage ermöglicht neben der Kombination einzelner Aufgaben verschiedener Aufgabenformate auch die nachträgliche Einbettung von Video- und Audiodateien.

Druckausgabe für Arbeitsblätter erzeugen

Für Lückentexte und Kammrätsel hilft diese Anleitung.

Externe Bibliotheken direkt von Quizdidaktik.de

Die JavaScript-Bibliotheken jQuery, MathJaX und x3dom können auch direkt über https://quizdidaktik.de/libs eingebunden werden.

Übungen auch komplett offline nutzen

jQuery lokal verfügbar machen

  1. Herunterladen der jQuery-Datei:
    Dazu wird die komplette URL ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/2.2.4/jquery.min.js in die Adresszeile des Webbrowsers eingegeben und die erscheinende Seite mit „Seite speichern unter...“ unter dem Dateinamen jquery.min.js lokal in das gleiche Verzeichnis gespeichert, in dem auch die HTML-Übungsdatei liegt.
  2. Anpassen des Pfades zu dieser Datei in der HTML-Übungsdatei mit einem Texteditor:
    Die HTML-Übungsdatei wird mit „Öffnen mit“ einem einfachen Texteditor (wie z.B. Gedit) geöffnet und die folgende Zeile im head-Abschnitt wie folgt abgeändert von
    vorher:
    <script type="text/javascript" src="https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/2.2.4/jquery.min.js"></script>
    in nachher:
    <script type="text/javascript" src="jquery.min.js"></script>

Die Nutzung von MathJaX entfernen

Achtung: Mathematische oder chemische Formeln können dann nicht mehr in Form von LaTeX in dieser HTML-Übungsdatei verwendet werden!

  1. Auskommentieren des MathJaX-Einbindungscodes in der HTML-Übungsdatei mit einem Texteditor
    Die HTML-Übungsdatei wird mit „Öffnen mit“ einem einfachen Texteditor (wie z.B. Gedit) geöffnet und die folgenden beiden Zeilen im head-Abschnitt wie folgt abgeändert von
    vorher:
    <script type="text/x-mathjax-config">MathJax.Hub.Config({TeX: {extensions:["mhchem.js"]}});</script>
    <script type="text/javascript" src="https://cdn.mathjax.org/mathjax/latest/MathJax.js?config=TeX-AMS-MML_HTMLorMML"></script>
    in nachher:
    <!-- <script type="text/x-mathjax-config">MathJax.Hub.Config({TeX: {extensions:["mhchem.js"]}});</script>
    <script type="text/javascript" src="https://cdn.mathjax.org/mathjax/latest/MathJax.js?config=TeX-AMS-MML_HTMLorMML"></script>
    -->
  2. Auskommentieren des Aufrufs der MathJaX-Funktion
    Die HTML-Übungsdatei wird mit „Öffnen mit“ einem einfachen Texteditor (wie z.B. Gedit) geöffnet. Mit „Bearbeiten“ > „Suchen“ nach MathJax.Hub werden alle Zeilen, in denen dieser Abschnitt enthalten ist, wie folgt abgeändert von
    vorher:
    MathJax.Hub.Typeset();
    in nachher:
    //MathJax.Hub.Typeset();
    Tipp: In einer längeren Datei kann eine bestimmte Stelle einfach über einen Suchbegriff gefunden werden, der in das mit Strg+F aufrufbare Suchfeld eingegeben wird.

Alternativ kann man auch mit einer lokalen Kopie der MathJaX-Bibliothek (ca. 32 MB) arbeiten.

Verwendete Technologien

Ich möchte meine HTML-Übungen weiter anpassen